Einer gebe dem anderen Freiheit
Einer gebe dem anderen Freiheit

ERFOLG UND LEBENSGLÜCK BRAUCHT NEUES DENKEN

 

Die vergangenen Jahrtausende brauchten erfolgreiche Hierarchiestrukturen zum Überlebenskampf.

Wer in diesem Jahrtausend Frieden stiftend erfolgreich sein möchte, braucht Kreativität und Empathie.

 

 

Auf allen Ebenen unserer Gesellschaft suchen wir nach ökonomischen und zugleich ökologischen und Frieden stiftenden Problemlösungen. Vom Ich zum Wir; vom Müssen zum Dürfen, von Abhängigkeit zu Freiheit können wir nur durch friedlichen freiwilligen offenen Teamgeist gelangen.

Diese Chance zum vereinten Miteinander bieten und schützen die heutigen Gesetze unseres Staates.

Wir haben die Freiheit, ein friedlicheres Zusammenleben auszuprobieren, als es das bekannte Prinzip Ehe und Familie in der Regel bisher bietet. Von der hierarchischen Kernzelle unserer Gesellschaft zur hierarchiefreien friedlichen vernetzenden Kernzelle.

 

Wenn wir Konkurrenzverhalten lernen, ernten wir Gegnerschaften, Konflikte, Terrorismus.

Wenn wir Ergänzungsverhalten lernen, werden wir Freundschaft, Kooperation und Frieden ernten.

Diese Lösungen brauchen ein Denken und Verhalten, das unsere Fähigkeit zu ergänzendem kreativen Teamverhalten mobilisiert.

 

Durch meine umfassenden Lebenserfahrungen bin ich in der Lage, solche Strukturen nachhaltig herzustellen.

Im Ergebnis entsteht ein leichtes, sicheres und gesundes Leben der spielerisch Mitwirkenden. Zugleich kann diese Lebensart als Kleinunternehmen enorme ökologische und ökonomische Vorteile für alle Mitwirkenden selbst nutzen, statt Gewinne an außenstehende Betriebsbesitzer abgeben zu müssen. 

 

Die von mir motivierte Lebensart erleichtert zugleich auch das private Leben.

Es bewirkt hohe Stabilität in allen Lebenslagen und wirkt körperlich und geistig heilend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinz-Peter Litzkendorf